Olsen wäre nicht Olsen, wenn da nicht über 600 tolle Persönlichkeiten wären, die der Marke Tag für Tag Leben einhauchen und ihre gesamte Leidenschaft ins Unternehmen einbringen. Einige davon möchten wir in dieser Serie vorstellen und Einblicke in ihren Arbeitsalltag geben.

Diana, Merchandise & Planning Managerin, ist ein unverzichtbarer Teil unseres kanadischen Teams. Sie steht in ständigem Austausch mit sämtlichen Abteilungen und beaufsichtigt alle dynamischen Prozesse, wie den Einkauf und die Sortimentsplanung, aber auch den Lagerbetrieb und die gesamte Logistik, die hinter dem Olsen Einzelhandel steckt. Mit vielen To Do’s parallel zu jonglieren, gehört dabei zu ihrem Alltagsgeschäft.

Dianas Arbeitsalltag als Merchandise & Planning Managerin

Zu Dianas Hauptaufgaben zählt die Leitung des Merchandisings. Das bedeutet, dass sie für die sorgfältige Auswahl und den Aufbau des kanadischen Olsen Sortiments für jede Saison verantwortlich ist. Monatelang vertieft sie sich in die Analyse von Verkaufszahlen und behält natürlich auch im Auge, welche Modetrends in Kanada gerade besonders angesagt sind. Unter normalen Umständen reist sie auch mehrere Male im Jahr in das deutsche Olsen Headquarter in Hamburg, um sich mit den Designern und dem Merchandising-Team vor Ort auszutauschen und zu definieren, welche Produkte sich für den kanadischen Markt am besten eignen.
In ihrem Job muss Diana einerseits weit vorausplanen können und Budgets für das kommende Jahr festlegen. Andererseits ist eine gewisse Flexibilität ebenfalls ein Muss, denn unvorhergesehene Ereignisse, wie zum Beispiel die Corona-Pandemie, können ihr einen Strich durch die gut durchdachte Planung machen. Dann liegt es an Diana nach Lösungen zu suchen und in Zusammenarbeit mit ihren Kollegen die Strategie zu ändern.

Natürlich tauscht sich Diana auch immer wieder mit ihren Kollegen aus den Olsen Stores aus. Sie wissen schließlich am besten, welche Styles beliebt bei den Kundinnen sind und an welcher Stelle Bestände knapp werden. So kann Diana sicherstellen, dass jedes Geschäft stets mit genügend Ware versorgt ist.

„Mein Job ist sehr facettenreich. An einem Tag stecke ich kopfüber in der Finanzplanung und wälze zahlenlastige Dokumente, am nächsten Tag bin ich von schönen Mustern aus unserer neuen Kollektion umgeben und überlege mir, welche Looks unsere Kundin wohl am meisten begeistern könnten. Ich genieße diese Abwechslung. Es gibt definitiv nichts Langweiliges an meinem Job!“

Nationaler und internationaler Austausch

Ein extrem wichtiger Teil von Dianas Job ist eine kontinuierliche und transparente Kommunikation. Tagtäglich steht sie mit verschiedenen Abteilungen in Kontakt, wie zum Beispiel der Finanz-, Marketing- oder Vertriebsabteilung. Die Kommunikation läuft auch über die kanadischen Grenzen hinaus, da Olsen ein international agierendes Unternehmen ist. So tauscht sich Diana regelmäßig mit den Kollegen im deutschen Headquarter aus und informiert über Verkaufsergebnisse, Bestseller-Berichte sowie eventuelle Verzögerungen bei Produktlieferungen. Es vergeht kein Tag, an dem Diana nicht in einem Meeting mit Kollegen sitzt – egal ob Face-to-Face oder virtuell, lokal oder international.

„Es ist sehr cool, Teil einer so globalen Familie zu sein. Klar erschwert die 6-stündige Zeitverschiebung es immer ein bisschen. Aber ich freue mich jedes Mal, mich mit meinen Olsen-Kollegen in Europa auszutauschen, um Erfolge und wertvolles Feedback miteinander zu teilen.“